Gebäude-Wasserversicherung

Familie Weber erinnert sich ungern an den Vorfall, als während ihren Ferien im sonnigen Süden der Keller zu Hause infolge widriger Wetterbedingungen unter Wasser gesetzt wurde. Webers hatten Glück im Unglück. Die Kantonale Gebäudeversicherung kam für die Schäden am Gebäude auf, da es sich bei einer Überschwemmung um ein Elementarereignis handelt. Was aber wäre passiert, wenn im Keller ein Leitungsrohr geborsten wäre und den gleichen Schaden verursacht hätte? Da es sich hierbei nicht um ein Elementarereignis handelt, wäre der Schaden nicht automatisch versichert.
Weil Wasserschäden sich häufig als sehr teure Vorkommnisse entpuppen, hat Herr Weber umgehend eine Gebäude-Wasserversicherung abgeschlossen, welche für derartige Vorkommnisse künftig Schutz bietet.

ZweckSchutz des versicherten Objektes gegen Wasserschäden und Kosten für Instandstellung.
Versicherungsschutz und LeistungsartenWasserschäden aus Leitungen, die dem Gebäude dienen, Schäden aus Regen-/Schmelzwasser im Innern von Gebäuden durch undichte Dächer, Dachrinnen oder Ablaufrohre, Rückstau aus Ablaufrohren/Grundwasser im Gebäudeinnern.
LeistungshöheDie Versicherungssumme richtet sich in der Regel nach dem durch die kantonale Gebäudeversicherung festgelegten Gebäudewert.
Sinnvoll fürAlle Hauseigentümer/-gemeinschaften.
PrämienAbhängig von Versicherungssumme und Gesellschaft.
Unsere PartnerAxa-Winterthur und Helvetia.
Ihre VorteileRabatte für Mitglieder des Interessenverbandes für Ärzte und andere akademische Berufe.